Neue Produkte durch Rolle-zu-Rolle-Fertigung von MID-basierten Mikrosystemen


























Eine ganzheitliche Charakterisierung der Anlagen, Prozesse und Demonstratoren sollen Erkenntnisse zur Einschätzung der Produkt- und Industrietauglichkeit im Hinblick auch auf den internationalen Wettbewerb und die Erschließung internationaler Zukunftsmärkte liefern.
Das Vorhaben PRONTO R2R-MID soll die Grundlagen für neue Produkte durch eine Rolle-zu-Rolle-Fertigung von MID-basierten Mikrosystem schaffen. Hierzu werden Anlagen sowie Prozesse für die Produktion eines breiten Spektrums hybrider MID-basierter Mikrosysteme geschaffen. Insbesondere soll das Verfahren den kompletten Prozess zur Herstellung von 3D MID Bauteilen in wieder verwendbaren bzw. verwertbaren, standardisierten Trägerbändern mittels Endlos- Spritzguss, R2R Laserbearbeitung, Reinigung, außenstromloser Metallbeschichtung, SMD-Bestückung und Flip-Chip-Bestückung im Trägerband ermöglichen.

Durch eine Standardisierung der Trägerbänder soll die Fertigung von MST–Produkten, die bisher nicht sinnvoll als MID-Bauteil produziert werden konnten, z. B. wegen sehr hohen Stückzahlen oder besonderer Anforderungen an die Handhabung wie z. B. Defektfreiheit, u. a. wirtschaftlich ermöglichen. So sollen als Demonstratoren Sensorträgerbaugruppen, und MID-Träger für Mikrokameras die Qualität und Wirtschaftlichkeit des neuen MID Prozesses darstellen.


BMBF